Erstbeschreibung:

Rausch, Walter (1970): Kakteen und andere Sukkulenten 21 (5): 90

Literatur:

Gebauer, Alfred: Die Sektion werdermannianae Teil II; Notocactus 1988 S. 45.
Gerloff, Norbert: Notocactus van Vlietii; INTERNOTO 4/2004

Beschreibung:Notocactus vanvlietii var gracilis

Vor der gültigen Beschreibung lief diese Varietät unter dem provisorischen Namen: Notocactus werdermannianus var. Minas de Corrales.


Körper: einzeln, bis 5 cm Ø , bis 10 cm hoch, bis 30 senkrechten Rippen, die in 3 mm lange und 5 mm breite Kinnhöckern geteilt sind.
Randdornen 13 - 15, bis 6 mm lang, borstig, anliegend, um den Körper verflochten; Mitteldornen 3 - 4, die unteren 3 gebogen bis eingerollt, bis 8 mm lang. Alle Dornen sind weich, gebogen, um den Körper gekräuselt, gelblichweiß bis rosa.
Blüten:  2 cm lang und 3 cm breit, Röhre mit unscheinbaren weißlichen Dornen, wirkt hellgrün.
Frucht und Samen wie beim Typus der Art, nur etwas kleiner.

Typstandort: zwischen Minas de Corrales und Ansina, Uruguay.

Wächst zwischen flechtenbewachsenen Steinen. R 375, DV 18a.


Bemerkung: Die Pflanze ist mit Notocactus concinnus verwandt.


 Neu im NotoBlog:
 Anmeldung