Freitag, 22 Februar 2019
A+ R A-

Wigginsia sesseliflora var. pauciareolata (Arechav.) Y.Itô 1981

pauciareolatus bedeutet wenige Areolen auf einer Rippe

Erstbeschreibung:

Echinocactus leucocarpus Arechavaleta - Flora Uruguaya, Vol. 5, Tomo II, Montevideo 246 Tafel 26. 1905.

Literatur:

Gerloff, Norbert: Die Malalocarpen in Rio Grande do Sul: INTERNOTO 14 (2): 71 - 80.

Beschreibung der wesentlichsten Merkmale nach Arechavaleta:

Körper: scheibenförmig, hellgrün, 5 cm hoch und 8-10 cm im Durchmesser, der Scheitel ist etwas eingesenkt, großer Areolenabstand, Pfahlwurzel, Rippen scharf, dreieckig, senkrecht verlaufend, mit nur zwei ( selten 3) Areolen pro Rippe, Areolen mit wenig Wolle. Drei Randdornen (selten mehr) strahlend zur Seite und nach unten, ein Dorn hoch gerichtet, schwächer, stechend.

Äußere Blütenblätter an der Unterseite rot angehaucht.
Die besonderen Merkmale scheinen als Anpassung an den Standort in Bodenmulden mit schwarzem angeschwemmtem Granitgrus zu sein. Der Boden ist so hart, dass selbst Gras kaum wachsen kann. In Blüten und Samenmerkmalen ist kein Unterschied zum Typus feststellbar.

Typstandort: Dept. Cerro Largo und Rivera, Uruguay.

Ergänzung von N. Gerloff:

Typstandort: Piriapolis  Uruguay. Typisch ist der fluviale Kies, in dem auch Frailea angelesii vorkommt. 

Neuer Fundort bei Concordia Entre Rios Argentinien. Hier FF 573 mit Knospen abgebildet. Dort stehen die flachen Pflanzen in Weiden mit Flussgeröll von bis 1 cm diam. Körper 8 bis 13 cm diam, bei nur 2 cm Höhe.
Die Pflanzen hier haben kürzere Dornen wie Wigginsia turbinata.

pauciareolatus

Translate

Czech Dutch English French Hungarian Portuguese Spanish

 Neu im NotoBlog:

Prauser, Wolfgang
15 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:René Deubelbeiss: Die Gattung Wigginsia D.M. Porter (Seite 82-134)Wolf-Rainer Abraham: Anmerkungen und Anregungen zum vorstehenden Artikel (Seite 135-136)...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:Horst-H. Henßen: Die Gattung Brasiliparodia F. Ritter (Seite 55-61)Norbert Gerloff: Wigginsia courantii (Lemaire) Porter - ergänzende Bemerkung (Seite 62)Robert Szabo: Die Pflanzen um N...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:René Deubelbeiss: Die Gattung Eriocephala Backeberg (Seite 27-41)Wolfgang Gemmrich: Die Erstbeschreibung von Echinocactus courantii Lem. (Seite 41-43)Peter Krämer: Pedras Altas (Reisebe...
Abraham, Wolf-Rainer
14 Dezember 2018
Nachdem das neueste Heft von Internoto ganz im Zeichen der Wigginsien stand, möchte ich hier auf eine sehr schöne Veröffentlichung von Jaroslav Vich in kaktusy 2018 special 2 hinweisen. Hier berichtet...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:Gattungen und Arten im „Modell Einzelgattungen“ (Seite 3-4)Wolfgang Prauser: Die Gattung Acanthocephala Backeberg (Seite 4-11)Peter Krämer: Von den Schluchten zur Pampa Brasiliens (Seit...
Unger, Uwe
13 April 2018
Liebe Mitglieder,ich muss meine Notokakteensammlung auflösen. Es sind zum größten Teil Neonotos, ich habe aber auch große Pflanzen von N. horstii und Variationen, N. herteri und Uebelmannianae, sowie ...
Prauser, Wolfgang
31 März 2018
Seit 1992 verleiht der Nationale Verband der Ungarischen Kakteensammler (MKOE) jährlich die Dániel J. Anisits-Medaille - in Erinnerung an die Verdienste Anisits für die ungarische und europäische Kakt...
Henßen, Horst
13 Februar 2018
Meine alte Pflanze hat endgültig den Geist ausgehaucht. Wer hat 2 Nachzuchten davon zu viel und kann sie mir abgeben?Bitte teilen Sie mir die Kosten per Mail mit: hogucr@gmail.comDanke, schon mal im V...