Mittwoch, 23 Januar 2019
A+ R A-

Wigginsia tetracantha (Link & Otto) Porter

Erstbeschreibung:

Echinocactus tetracanthus Lemaire 

Antoine Charles Lemaire: Cactearum aliquot novarum ... Deutsche Bearbeitung Burghardt: In Louis Pfeiffer: Über Lemaire`s Beschreibung einiger neuer cacteen in Allgemeine Gartenzeitung Berlin 1838/39

Literatur: 

Gerloff, N. Notocactus tetracanthus (Lemaire) N. Gerloff & J. Neduchal

Eine vernachlässigte Pflanze INTERNOTO 33/2S. 53 ff

Beschreibung:Notocactus tethracanthus

Körper: Kugelig, wenig platt, schwarz-grün, fast spiralförmig gerippt. Ungefähr 22 Rippen, scharf, gekerbt-geschweift, über den Areolen eine Erhöhung, fast wie ein kleiner Höcker hervorragend; Areolen eingesenkt, in der Jugend weiß-filzig, an den Scheiteln so zusammen gedrängt, dass sie den hervorkommenden, abgeplatteten Schopf eines Melocactus darstellen, weiter unten entfernt, mit einer sehr kurzen, weiß, dichten, bald abfallenden Wolle; die jüngeren.

Dornen: In der Wolle des Scheitels eingesenkt, etwas gelblich; hernach in nahestehenden Büscheln zu 4 (bei einer erwachsenen Pflanze), ein wenig gekrümmt, weißlichhornfarbig, mit sehr kurzen, kaum zu unterscheidenden Haaren verdeckt, kurz, gleich, 8 bis 12 mm lang, an der Spitze wenig schwärzlich, fast über Kreuz stehend; der eine obere gerade, mehr als die anderen an der Spitze schwarz; die 3 übrigen etwas gebogen und (in ihrer Verbindung) gleichsam einen Dreizack bildend.

Blüten: Völlig stiellos, vor dem Blühen mit langer seidenartiger, violettbrauner Wolle völlig bedeckt, zahlreich, sehr glänzend und zart gelb, auf dem filzigen Scheitel (aus der Mitte der Areolen) hervorsprossend; mit Sonnenaufgang geöffnet, beim Untergang derselben geschlossen, so wie auch wenn der Himmel trübe wird; ich habe sie einige Tage hindurch gesehen; Blumenblätter vier- bis fünffach gereiht, sehr ausgebreitet, unregelmäßig und sehr
fein gewimpert; Griffel bleichgelb; Narbe strahlig, acht- bis neunteilig, karminrot, Staubfäden an den Griffel anliegend, zusammengewachsen, zahlreich, Staubbeutel bleichgelb; Staubfäden inwendig bleichgelb.

Das beschriebene Exemplar hat 4,5 Zoll (11 cm) Höhe und 20 Zoll (62 cm) Umfang (entspricht 20 cm Durchmesser), blüht sehr häufig. Eine hinlänglich sich unterscheidende Spezies, deren Vaterland Montevideo ist. Junge Pflanzen sind völlig unähnlich, aber mit vielen weißen Stacheln....

Bemerkung (Gerloff): In der Natur fand ich in dieser Landschaft die größten Pflanzen dieser Gruppe mit nahezu 40 cm Breite. Einige der „Vierdorner“ haben so kräftige Dornen, dass sie von Besuchern schon N. gladiatus angesprochen werden können. Solche Pflanzen mit dem schwertartigen Mitteldorn kommen an der Ruta 31 an der Kreuzung mit der Ruta 4 vor. Wir haben aus dieser Gegend Pflanzen mit den Feldnummern FS 540 und HR71 in unseren Sammlungen. Der N. sellowii var. gladiatus hat aber mehr Randdornen, wie auch jene Pflanzen, die etwas abseits des Flusses bei Rosario Gf 1255, bei Young oder an der La-Plata-Küste gefunden wurden.

Translate

Czech Dutch English French Hungarian Portuguese Spanish

 Neu im NotoBlog:

Prauser, Wolfgang
15 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:René Deubelbeiss: Die Gattung Wigginsia D.M. Porter (Seite 82-134)Wolf-Rainer Abraham: Anmerkungen und Anregungen zum vorstehenden Artikel (Seite 135-136)...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:Horst-H. Henßen: Die Gattung Brasiliparodia F. Ritter (Seite 55-61)Norbert Gerloff: Wigginsia courantii (Lemaire) Porter - ergänzende Bemerkung (Seite 62)Robert Szabo: Die Pflanzen um N...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:René Deubelbeiss: Die Gattung Eriocephala Backeberg (Seite 27-41)Wolfgang Gemmrich: Die Erstbeschreibung von Echinocactus courantii Lem. (Seite 41-43)Peter Krämer: Pedras Altas (Reisebe...
Abraham, Wolf-Rainer
14 Dezember 2018
Nachdem das neueste Heft von Internoto ganz im Zeichen der Wigginsien stand, möchte ich hier auf eine sehr schöne Veröffentlichung von Jaroslav Vich in kaktusy 2018 special 2 hinweisen. Hier berichtet...
Prauser, Wolfgang
14 Dezember 2018
Aus dem Inhalt:Gattungen und Arten im „Modell Einzelgattungen“ (Seite 3-4)Wolfgang Prauser: Die Gattung Acanthocephala Backeberg (Seite 4-11)Peter Krämer: Von den Schluchten zur Pampa Brasiliens (Seit...
Unger, Uwe
13 April 2018
Liebe Mitglieder,ich muss meine Notokakteensammlung auflösen. Es sind zum größten Teil Neonotos, ich habe aber auch große Pflanzen von N. horstii und Variationen, N. herteri und Uebelmannianae, sowie ...
Prauser, Wolfgang
31 März 2018
Seit 1992 verleiht der Nationale Verband der Ungarischen Kakteensammler (MKOE) jährlich die Dániel J. Anisits-Medaille - in Erinnerung an die Verdienste Anisits für die ungarische und europäische Kakt...
Henßen, Horst
13 Februar 2018
Meine alte Pflanze hat endgültig den Geist ausgehaucht. Wer hat 2 Nachzuchten davon zu viel und kann sie mir abgeben?Bitte teilen Sie mir die Kosten per Mail mit: hogucr@gmail.comDanke, schon mal im V...